Schlagwort: SZ

20 Jahre Verbot des Romans „Esra“: Alles könnte anders sein
Posted in LiteraturNewzs

20 Jahre Verbot des Romans „Esra“: Alles könnte anders sein

Maxim Billers „Esra“, vor 20 Jahren erschienen, ist ein harter, klarer, meisterhafter Roman. Die Auswirkungen des Verbots prägen die deutsche Literatur bis heute. Quelle: SZ.de

„Esra“-Verleger Helge Malchow: „Dieser Prozess hat mich radikalisiert“
Posted in LiteraturNewzs

„Esra“-Verleger Helge Malchow: „Dieser Prozess hat mich radikalisiert“

Der ehemalige Kiepenheuer-&-Witsch-Verleger Helge Malchow hat Maxim Billers Roman „Esra“ vor seinem Erscheinen im Jahr 2003 lektoriert. Ein Gespräch über Kunstfreiheit, Ressentiments und die innere…

Armen Avanessians: „Konflikt“: Schluss mit dem Zusammenrücken
Posted in LiteraturNewzs

Armen Avanessians: „Konflikt“: Schluss mit dem Zusammenrücken

Der Philosoph Armen Avanessian versucht, den Konflikt wieder zum Motor des Fortschritts zu machen. Quelle: SZ.de

Grégory Salle: „Superyachten“: Der Wille zur Yacht
Posted in LiteraturNewzs

Grégory Salle: „Superyachten“: Der Wille zur Yacht

Ist es ein Zeichen kleinlichen Neids, über Megareiche und ihren Besitz zu schimpfen? Der Soziologe Grégory Salle nennt Gründe, warum man sich über ihre überdimensionalen…

Essay „Kunst als Indiz“: „Derrick“ und das österreichische Gemälde
Posted in LiteraturNewzs

Essay „Kunst als Indiz“: „Derrick“ und das österreichische Gemälde

Frank Witzel hat einen Essay über eine einzige Folge der Krimiserie „Derrick“ geschrieben. Quelle: SZ.de

100 Jahre Norman Mailer: Notfalls ein Psychopath
Posted in LiteraturNewzs

100 Jahre Norman Mailer: Notfalls ein Psychopath

Ein einziger Exzess, im Leben wie im Schreiben: Zum 100. Geburtstag des amerikanischen Schriftstellers und Reporters Norman Mailer. Quelle: SZ.de

Literatur: Was ist die zentrale Figur der Gegenwart? Die beleidigte Leberwurst
Posted in LiteraturNewzs

Literatur: Was ist die zentrale Figur der Gegenwart? Die beleidigte Leberwurst

Der Schriftsteller, Journalist und Gesellschaftsanalytiker Simon Urban hat gemeinsam mit Juli Zeh den Roman „Zwischen Welten“ geschrieben. So entsteht ein ganz eigener Tonfall. Quelle: SZ.de

Bücher des Monats: Macht, Musen, Millionen
Posted in LiteraturNewzs

Bücher des Monats: Macht, Musen, Millionen

Beziehungen zwischen älteren Frauen und jüngeren Männern und Fakten, um informiert über Reiche zu schimpfen: die Bücher des Monats im Januar. Quelle: SZ.de

Carolin Amlinger, Oliver Nachtwey: „Gekränkte Freiheit“: Wir sind so frei
Posted in LiteraturNewzs

Carolin Amlinger, Oliver Nachtwey: „Gekränkte Freiheit“: Wir sind so frei

Und, was sagt Twitter? „Libertärer Autoritarismus“: Oliver Nachtwey, Carolin Amlinger und ihr Blick auf die Grabenkämpfe der deutschen Gegenwart. Quelle: SZ.de

„Mit etwas Fantasie …“ von Ellen Tiedtke: Kopfüber, kopfunter
Posted in LiteraturNewzs

„Mit etwas Fantasie …“ von Ellen Tiedtke: Kopfüber, kopfunter

Die regimekritische Kabarettistin Ellen Tiedtke mischte als „Ellentie“ das DDR-Kinderfernsehen auf. Jetzt erscheinen Geschichten aus ihrem Nachlass. Quelle: SZ.de

Favoriten der Woche: „Biete Violine, suche Heizplatte“
Posted in LiteraturNewzs

Favoriten der Woche: „Biete Violine, suche Heizplatte“

Ein Radiofeature stöbert in den Kleinanzeigen der „Süddeutschen Zeitung“ von 1945. Diese und weitere Empfehlungen der Woche aus dem SZ-Feuilleton. Quelle: SZ.de

Non-Books bei Suhrkamp: Falsches Leben, richtige Mütze
Posted in LiteraturNewzs

Non-Books bei Suhrkamp: Falsches Leben, richtige Mütze

Woran sich Geistesmenschen erkennen: Der Suhrkamp-Verlag verkauft jetzt Basecaps. Quelle: SZ.de

Prinz Harrys Ghostwriter: Der gute Geist
Posted in LiteraturNewzs

Prinz Harrys Ghostwriter: Der gute Geist

J.R. Moehringer hat mit Prinz Harry „Reserve“ geschrieben. Seine eigenen Memoiren zeigen, warum er der perfekte Ghostwriter ist. Quelle: SZ.de

Favoriten der Woche: Sterne jagen
Posted in LiteraturNewzs

Favoriten der Woche: Sterne jagen

Oskar Haag komponierte im Lockdown in seinem Kinderzimmer, nun steht er im Wiener Burgtheater auf der Bühne. Empfehlungen aus dem SZ-Feuilleton. Quelle: SZ.de

Andreas Ammer: „Austern“: Fast aufgegessen
Posted in LiteraturNewzs

Andreas Ammer: „Austern“: Fast aufgegessen

Andreas Ammer erzählt in seiner Naturkunde der Austern vom uralten Kampf zwischen Mensch und Molluske. Quelle: SZ.de

Raphaela Edelbauer: „Die Inkommensurablen“: Geheimcodes aus dem Lumpenproletariat
Posted in LiteraturNewzs

Raphaela Edelbauer: „Die Inkommensurablen“: Geheimcodes aus dem Lumpenproletariat

Wie funktioniert die Manipulation der Massen – und wie verhält man sich zu ihr? Raphaela Edelbauers glänzender Roman „Die Inkommensurablen“ über den Kriegsausbruch von 1914….

Sofia Andruchowytsch im Porträt: Erzählerin der Ukraine
Posted in LiteraturNewzs

Sofia Andruchowytsch im Porträt: Erzählerin der Ukraine

Die Schriftstellerin Sofia Andruchowytsch hat mit ihrer Trilogie „Amadoka“ das Vorwort zum Krieg geschrieben. Ein Kennenlernen. Quelle: SZ.de

Simon Strauß‘ Novelle „Zu zweit“: Den Bach runter
Posted in LiteraturNewzs

Simon Strauß‘ Novelle „Zu zweit“: Den Bach runter

Überfrachtet von der Prätention: In Simon Strauß‘ Novelle „Zu zweit“ kommt das Weltenende in Form einer Flutkatastrophe. Quelle: SZ.de

Cancel Culture: Mit zwei Fragen zur Wahrheit
Posted in LiteraturNewzs

Cancel Culture: Mit zwei Fragen zur Wahrheit

Mit Anekdoten zu argumentieren ist so üblich, dass wir vergessen haben, wie heikel es ist. Auch über den jüngsten Cancel-Culture-Fall in den USA kämen wir…