Schlagwort: Literatur

Salman Rushdie: „Es war ein kolossaler Angriff“
Posted in LiteraturNewzs

Salman Rushdie: „Es war ein kolossaler Angriff“

Der Autor hat das erste Interview seit dem Attentat im vergangenen Sommer gegeben. Den Mann, der ihn mit einem Messer angriff, nennt er „Idiot“. Quelle:…

Nachruf: Der Ermöglicher
Posted in LiteraturNewzs

Nachruf: Der Ermöglicher

Er entdeckte, förderte, begleitete Generationen von Dichtern. Zum Tod des Autors und Lektors Gerhard Wolf. Quelle: SZ.de

„Liebes Arschloch“: Mitten ins Gesicht
Posted in LiteraturNewzs

„Liebes Arschloch“: Mitten ins Gesicht

Die Schriftstellerin Virginie Despentes hat ihren nächsten Bestseller geschrieben. In „Liebes Arschloch“ geht es um die Frage, wie man in Sachen „Me Too“ vermittelt. Quelle:…

„Black Planet“: Gespenstischer Instinkt
Posted in LiteraturNewzs

„Black Planet“: Gespenstischer Instinkt

Mark Andrews minutiös recherchierte Biografie der „Sisters of Mercy“ und ihres grandios sardonischen Sängers Andrew Eldritch. Quelle: SZ.de

Wer hat Angst vorm Literarischen Quartett?
Posted in LiteraturNewzs

Wer hat Angst vorm Literarischen Quartett?

„Das Literarische Quartett spezial U21“ sucht für eine Sonderfolge drei junge Gäste, um über Literatur zu diskutieren. Der Termin ist der 27. April 2023 auf…

Buchhandlung in Wien: Ein Wunder von Gedächtnis
Posted in LiteraturNewzs

Buchhandlung in Wien: Ein Wunder von Gedächtnis

Georg Fritsch arbeitete schon in seiner Wiener Buchhandlung, als ein treuer Kunde namens Thomas Bernhard noch ein bettelarmer Lyriker war. Jetzt musste er sie schließen….

Salman Rushdie fällt noch immer nach Messerattacke das Schreiben schwer
Posted in LiteraturNewzs

Salman Rushdie fällt noch immer nach Messerattacke das Schreiben schwer

»Ich bin noch nicht aus diesem Wald heraus«: Nach dem Attentat vom August kämpft Salman Rushdie weiter mit Albträumen und Schreibblockaden. Trotzdem blickt er vorsichtig…

Roman „Wir wünschten uns Flügel“: Ein Land „wie ein fremder Stern, der längst verglüht ist“
Posted in LiteraturNewzs

Roman „Wir wünschten uns Flügel“: Ein Land „wie ein fremder Stern, der längst verglüht ist“

Harald Stutte erzählt von einem gescheiterten Fluchtversuch aus der DDR und Stasi-Haft – und von einem gesamtdeutschen Boomer-Trauma. Quelle: SZ.de

Rick Rubin: Was ist Kreativität?
Posted in LiteraturNewzs

Rick Rubin: Was ist Kreativität?

Er hat Johnny Cash wieder in die Spur gebracht, die „Beastie Boys“ zum Hip-Hop und unzählige Künstler an die Spitze. Nun hat Rick Rubin ein…

Wladimir Sorokin im Interview: „Wir sind alle schuldig, natürlich“
Posted in LiteraturNewzs

Wladimir Sorokin im Interview: „Wir sind alle schuldig, natürlich“

Ein Gespräch mit dem Bestsellerautor Wladimir Sorokin über Russlands Gewaltgeschichte, den untoten Sowjetmenschen und den Unwillen der Intelligenzija, Verantwortung zu übernehmen. Quelle: SZ.de

Mehr Lesen mit Elke Heidenreich: »»Sag zum Abschied einfach A…«; Simone Atangana Bekono »Salomés Zorn«
Posted in LiteraturNewzs

Mehr Lesen mit Elke Heidenreich: »»Sag zum Abschied einfach A…«; Simone Atangana Bekono »Salomés Zorn«

A wie Abschied: Elke Heidenreich huldigt diese Woche Friedrich Christian Delius, der im Februar achtzig Jahre alt geworden wäre. Delius hinterlässt eine sonderbare, kluge und…

Braucht der Buchhandel Nachhilfe beim Thema queere Literatur?
Posted in LiteraturNewzs

Braucht der Buchhandel Nachhilfe beim Thema queere Literatur?

Tobias Schiller und Marlon Brand betreiben den „Queeren Kanon“, der gelungene queere Literatur vorstellt und versucht, Muster in der queeren Literatur zu identifizieren und zu…

Reform der Filmförderung: Was dem deutschen Kino fehlt
Posted in LiteraturNewzs

Reform der Filmförderung: Was dem deutschen Kino fehlt

Liegt es nur an den Förderstrukturen, dass der deutsche Film nicht besser ist? Keineswegs. Vor allem müssten seine Kreativen wieder entfesselt werden. Quelle: SZ.de

„Tanz auf Rasierklingen“ von Megan Abbott: Ein Geruch von Parfum und Verzweiflung
Posted in LiteraturNewzs

„Tanz auf Rasierklingen“ von Megan Abbott: Ein Geruch von Parfum und Verzweiflung

Megan Abbotts »Aus der Balance« handelt von der Liebe – der vernichtenden Hingabe zum Ballett und den fragilen Beziehungen zweier Schwestern, die ihre Eltern verloren…

Nachruf auf Sally Perel: In der Haut des Feindes
Posted in LiteraturNewzs

Nachruf auf Sally Perel: In der Haut des Feindes

Sallyn Perel überlebte die Shoah, weil er vorgab, Volksdeutscher zu sein. Seine Autobiografie „Hitlerjunge Salomon“ machte ihn berühmt. Jetzt ist er im Alter von 97…

Annie Ernaux über den Nobelpreis und Emmanuel Macron: »Ich wollte diesen Preis nicht«
Posted in LiteraturNewzs

Annie Ernaux über den Nobelpreis und Emmanuel Macron: »Ich wollte diesen Preis nicht«

Aufstieg von der Arbeiterklasse bis zur höchsten Auszeichnung, die die Bourgeoisie zu bieten hat: ein Gespräch mit der Nobelpreisträgerin Annie Ernaux über Herkunft, Radikalität, Einsamkeit…

20 Jahre Verbot des Romans „Esra“: Alles könnte anders sein
Posted in LiteraturNewzs

20 Jahre Verbot des Romans „Esra“: Alles könnte anders sein

Maxim Billers „Esra“, vor 20 Jahren erschienen, ist ein harter, klarer, meisterhafter Roman. Die Auswirkungen des Verbots prägen die deutsche Literatur bis heute. Quelle: SZ.de

„Esra“-Verleger Helge Malchow: „Dieser Prozess hat mich radikalisiert“
Posted in LiteraturNewzs

„Esra“-Verleger Helge Malchow: „Dieser Prozess hat mich radikalisiert“

Der ehemalige Kiepenheuer-&-Witsch-Verleger Helge Malchow hat Maxim Billers Roman „Esra“ vor seinem Erscheinen im Jahr 2003 lektoriert. Ein Gespräch über Kunstfreiheit, Ressentiments und die innere…

Armen Avanessians: „Konflikt“: Schluss mit dem Zusammenrücken
Posted in LiteraturNewzs

Armen Avanessians: „Konflikt“: Schluss mit dem Zusammenrücken

Der Philosoph Armen Avanessian versucht, den Konflikt wieder zum Motor des Fortschritts zu machen. Quelle: SZ.de