Rostocker Buchhändler will Leseförderaktionen streichen

Der Rostocker Buchhändler Manfred Keiper kritisiert das neue Vergabeverfahren bei Schulmaterial in seiner Stadt, beklagt Einbußen in sechsstelliger Millionenhöhe. Um diese abzufedern, will er im nächsten Jahr sämtliche Leseförderaktionen streichen. Darüber berichtet die „Ostsee-Zeitung“.
Mehr im Börsenblatt

Das könnte Sie auch interessieren: