Alle wollen Bücher – aber kostenlos

Die alarmierende Entwicklung bei der Ausstattung von Kita-, Klassen- und Schulbibliotheken und die steigenden Forderungen nach kostenlosen Büchern hat die Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen avj zu einer Bestandsaufnahme veranlasst. Das Ergebnis: schockierend. Deshalb fordert die avj in einer „Frankfurter Erklärung“ ein Eingreifen der Politik
Mehr im Börsenblatt

Das könnte Sie auch interessieren: