Kaufland wegen rechtsradikaler Bücher im Shop kritisiert

Während Kaufland Produkte mit Antifa-Logo aus seinem Onlineshop entfernte, ließ der Supermarkt Magazine Bücher rechtsradikaler Autoren im Sortiment. Auf Twitter hagelte es Kritik. Der Vorwurf: Doppelmoral.
Mehr im Börsenblatt

Das könnte Sie auch interessieren: