„Eine Aufzeichnung der Arbeitszeit dient auch der Selbstkontrolle“

Nach der jüngsten Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts ist klar: Die Arbeitszeiten müssen konsequent erfasst werden. Was Arbeitgeber und Arbeitnehmer dabei beachten müssen, und wie man praktisch vorgeht, erläutert Regina Steiner, Fachanwältin für Arbeitsrecht in Frankfurt am Main.
Mehr im Börsenblatt

Das könnte Sie auch interessieren: